Daniel Kirchen

Softwareentwicklung Referenzen

Hier finden Sie meine Referenzen aus dem Bereich Softwareentwicklung.

Übrigens: viele der hier gezeigten Anwendungen stehen auch zum kostenfreien Download bereit!

 

 

KinderMemory

Jahr: 2015

Art: Spiel

 

Ein Memory-Spiel für Kinder mit 3 verschiedenen Spielmodi:
Bilder
Es müssen Paare aus gleichen Bildern gefunden werden.

Zahlen
Es müssen Paare aus gleichen Zahlen gefunden werden.

Objekte zählen

Eine Hälfte der Karten besteht aus Zahlen, die andere aus Bildern. Ein paar besteht aus einer Zahlenkarte und einer Karte mit der entsprechenden Anzahl an Objekten.

 

 

 

Pong Clone 2k14

Jahr: 2014

Art: Spiel

 

Dieser Klassiker war meine erste Spieleentwicklung mit der Software "App Game Kit".

Das Spiel umfasst 3 Schwierigkeitsgrade, 3 Spielmodi und einen lokalen Mehrspielermodus.

Das linke Paddel wird mit den Tasten W und S gesteuert.

Im lokalen Mehrspielermodus wird das rechte Paddel mit den Pfeiltasten hoch und runter navigiert.

 

 

 

Field-Commander

Jahr: 2007

Art: Spiel

 

Dieses Spiel ist ein Klon des Spiels "Soldat 21".

Es geht darum, die eigene Basis mit Geschütztürmen, Minenfeldern und Bunkern auszubauen und die gegnerische blaue Basis 
anzugreifen und zu zerstören.

Dazu können Waffen und Soldaten gekauft und zu Spezialisten ausgebildet werden.

Um an das nötige Kleingeld zu kommen wird Land gekauft, um davon Steuern zu kassieren.

Wenn der HP-Wert der gegnerischen Basis auf 0 fällt, ist das Spiel gewonnen.

 

 

 

Astro-Impact

Jahr: 2006

Art: Spiel

 

Astro-Impact ist das erste Spiel, das ich jemals selbst entwickelt habe.

Ziel des Spiels ist es, die fünf von oben herabfliegenden Raumschiffe in insgesamt 10 Levels zu zerstören.

Mit jedem Level fliegen die Raumschiffe ein wenig schneller.

Die Schwierigkeit dabei liegt darin, dass das eigene Raumschiff nur 3 Schüsse auf ein mal abschießen kann.

 

 

 

Autoclicker / Autoklicker

Jahr: 2006

Art: Tool

 

Die Software sendet simulierte Klicks mit der linken Maustaste an Windows.

Der Vorgang startet sobald die Pos1-Taste gedrückt wurde und läuft solange bis die Ende-Taste betätigt wurde.

Es besteht auch die Möglichkeit, nach jedem Klick einen zufällig generierten, neuen Intervall festlegen zu lassen.